Close

FREI DAY an der Grundschule Taufkirchen am Wald

Die aktuelle Ausgabe für Juli 2022 der Schulzeitung des BLLV Oberbayern (Bayerischer Lehrer und Lehrerinnenverband) hat den Titel „BNE – Lernen, die Welt zu verändern“. Hilde Höhn, Schulleiterin der Grundschule Taufkirchen am Wald, schreibt im Artikel “Der FREI DAY an der Grundschule Taufkirchen am Wald” (Seite 12-13) über die Erfahrungen mit dem FREI DAY bei ihnen an der Grundschule. Sie thematisiert dabei die Fragen “Wie passt das mit dem Lehrplan zusammen?”, “Wie läuft der FREI DAY bei uns ab?” und “Wie fängt man mit dem FREI DAY an?”. Außerdem beschreibt sie ganz authentisch die Stolpersteine und die Vorteile, die der FREI DAY mit sich bringt.

Lesen lohnt sich!

Autor*in

Weitere Artikel zum Thema

Das Fritz-Greve-Gymnasium liegt in der Kleinstadt Malchin am Kummerower See. Sobald Präsenzunterricht mit allen wieder möglich ist, werden dort die Schüler*innen einer 7. Klasse mit dem FREI DAY starten und eigene Zukunftsprojekte realisieren. Phil Skeip, der Klassenlehrer der Pilotklasse, erzählt von ihrer Vision des FREI DAYs und den Vorbereitungen dafür.
Anfang des Schuljahres hat die Grundschule am Rosenbusch den FREI DAY in zwei Klassen eingeführt. Im Gespräch mit Tobias berichtet Christina Vahldieck, wie es zu der Idee kam, welche Herausforderungen ihnen auf dem Weg begegnet sind und wie Schüler*innen am FREI DAY Nachhaltigkeit für sich entdecken.
Die Gesamtschule Pulheim startete zu Beginn des Schuljahres 2020/21 in allen Klassen von Jahrgang 5 bis 10 den FREI DAY. Johanna Seigerschmidt, die didaktische Leitung, erzählt, was sie dazu bewegt hat, den FREI DAY einzuführen, was das Lernformat besonders ausmacht und welche Strukturen sie dafür an der Schule geschaffen haben.
Die Grundschule ist Teil der kooperativen Gesamtschule „RecknitzCampus“ in Laage im Landkreis Rostock. Nancy Bänsch hat dort in einer 1. Klasse bereits Anfang letzten Jahres den FREI DAY eingeführt. Sie und ihr Sohn Ben erzählen davon, wie der FREI DAY an ihrer Schule stattfindet.
Das Fritz-Greve-Gymnasium liegt in der Kleinstadt Malchin am Kummerower See. Sobald Präsenzunterricht mit allen wieder möglich ist, werden dort die Schüler*innen einer 7. Klasse mit dem FREI DAY starten und eigene Zukunftsprojekte realisieren. Phil Skeip, der Klassenlehrer der Pilotklasse, erzählt von ihrer Vision des FREI DAYs und den Vorbereitungen dafür.