Close

Erstes FREI DAY Accelerator Programm abgeschlossen

Nach einem halben Jahr der Online-Begleitung durch das Accelerator-Programm konnten die Lehrer*innen der FREI DAY Schulen in NRW am 14. Juni endlich nochmal in Präsenz zu einem Netzwerktreffen im Unperfekthaus in Essen zusammenkommen. Mit dabei waren auch zwei erfahrene FREI DAY Schulen – die Gesamtschule Pulheim & die Sekundarschule Medebach-Winterberg.

Neben dem gegenseitigem Kennenlernen standen Erfolgsfaktoren für eine gelingende Einführung & Umsetzung des FREI DAYs, Emotionen & Bedürfnisse in Veränderungsprozessen, ein FREI DAY Stakeholdermapping für NRW und auch die Reflexion des eigenen FREI DAY-Einführungsprozesses auf dem Programm. Die Teilnehmenden haben sich intensiv mit Fragen auseinandergesetzt wie z.B. “Was ist hinsichtlich der Einstellung, Haltung & Schulkultur für den FREI DAY wichtig?”, “Was für Ressourcen & Rahmenbedingungen werden benötigt?” oder “Wer im Team braucht was, um einen Schulentwicklungsprozess gut mittragen zu können?”

Immer wieder wurde deutlich, wie wichtig regelmäßige Austauschräume sowohl im FREI DAY Team als auch mit der Schulgemeinschaft sind. Außerdem wurde die Bedeutung eines unterstützenden Netzwerkes von außerschulischen Partner*innen, der Unterstützung der Schulleitung sowie der Ermutigung & Anerkennung von Lehrpersonen, die sich durch die Einführung des FREI DAY auf eine spannende Reise außerhalb ihrer vertrauten Komfortzone begeben, spürbar.

Die Mischung aus erfahrenen und neuen FREI DAY Schulen hat sich dabei im gesamten Verlauf des Treffens als sehr bereichernd für alle Beteiligten erwiesen. Danke für die spannende und schöne Zeit mit euch!

Im neuen Schuljahr und mit dem neuen Accelerator-Programm wird das FREI DAY Netzwerk erneut um mehr als 17 Schulen in NRW wachsen, und wir freuen uns schon jetzt auf die nächsten Netzwerktreffen und den gemeinsamen Austausch von Erfahrungen im Herbst und Frühjahr!

Weitere Videos