Close
Der FREI DAY ist ein Lernformat von Schule im Aufbruch.

8. November 2023

Gelungener FREI DAY-Auftakt in Oldenburg

FREI DAY Oldenburg Niedersachsen

„Startklar für den FREI DAY“ hieß es am 5. Oktober 2023 in Oldenburg. An diesem Tag fand unter diesem Motto der große Auftakt für den FREI DAY in Oldenburg statt. Mehr als 130 Interessenten fanden in der IGS Flötenteich zusammen. 

Regionale Lehrer*innen und Schulleitungen sowie Bildungsinteressierte hatten an diesem Tag die Chance, den FREI DAY als zukunftsorientiertes Lernformat intensiv kennen zu lernen. Zum Auftakt luden die Stadt und Bildungsregion Oldenburg gemeinsam mit Schule im Aufbruch, nachdem der FREI DAY die Oldenburger*innen überzeugte. 

Kleiner Rückblick: Auf dem Bildungsfestival Oldenburg 2022 wurde die Frage gestellt: 

„Wie bereiten wir unsere Kinder und uns auf eine Zukunft vor, die wir selbst noch nicht erahnen können?” 

Es wurden etwa 15 Ideen – darunter der FREI DAY – erarbeitet, um diese Aufgabe in Oldenburg anzugehen. Nun wurde der FREI DAY sowie zwei weitere Ideen dazu ausgewählt, tatsächlich umgesetzt zu werden. Die Auftaktveranstaltung eröffneten Dagmar Sachse, Sozialdezernentin Oldenburgs als Vertreterin der Stadt Oldenburg und Thomas Behrens vom RLSB Osnabrück als Vertreter des Landes, mit Grußworten. Die rund 130 Teilnehmer*innen konnten auf insgesamt neun Erkundungsreisen gehen, die von Lehrer*innen, Eltern, Schüler*innen, Menschen aus der Wirtschaft, und Wissenschaft sowie vom RLSB Osnabrück (Regionales Landesamt für Schule und Bildung) angeboten wurden. 

@ Grafikstudio 17 – Tina Freese

Stimmen aus der Praxis: FREI DAY aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet

FREI DAY-Schulkoordinatorin Laura Blum erarbeitetet in einem Workshop mit Interessenten Antworten auf die Frage: „Mit dem FREI DAY loslegen – aber wie?“ Mit an Bord waren an diesem Tag auch Lehrer*innen, Schulleitungen, Schüler*innen sowie Eltern der drei lokalen FREI DAY-Schulen Grundschule Bothmer, Oberschule Berenbostel und der IGS Flötenteich.

Christina Feldkamp ist Schulleiterin an der Grundschule Bothmer und berichtete über ihre Anfänge. Auch Maren Steen Drechsler unterrichtet an der Grundschule und gab einen Einblick, wie sich die Rolle der Lehrkraft verändert, wenn sie zur*m Lernbegleiter*in wird. In einem Workshop bot Prof. Dr. Anke Spies schulpädagogische Zugänge zum FREI DAY. Neben weiteren Stimmen aus der Wirtschaft und Politik kamen auch die Kinder und Jugendlichen zu Wort, die ihre aktuellen FREI DAY-Projekte präsentierten und eindrücklich zeigten, in welchen Entwicklungsbereichen sich das Lernformat positiv auswirkt.

Und auch die Eltern wissen: „Da passiert ganz viel bei unseren Kindern.“ Auch sie berichteten von den Veränderungen durch den FREI DAY. Das Lernformat bietet Schulen die Chance, Bildung für Nachhaltige Entwicklung fest zu verankern und ihren Schüler*innen einen Rahmen zu geben, ihre Ideen mutig und leidenschaftlich zu verfolgen und in die Welt zu bringen. Gleichzeitig kann er Ausgangspunkt sein für eine ganzheitliche nachhaltige Weiterentwicklung der Schule im Sinne eines Whole School Approachs.

Und wie geht’s weiter? Am 13. November 2023 ab 16 Uhr findet ein Vernetzungstreffen für alle Schulen statt, die am FREI DAY interessiert sind und in die Planung gehen möchten. An diesem Nachmittag treffen Schulen, außerschulische Lernorte und Betriebe, aufeinander, um sich miteinander zu vernetzen. So soll ein Begleiten vom FREI DAY und anderen offenen Lernformaten gemeinsam gelingen kann. Ihr kommt aus der Region Oldenburg und seid interessiert? Dann meldet euch hier formlos per Mail an: Schule-Bildung@stadt-oldenburg.de