Close

FREI DAY Allianz – Karte

FREI DAY Allianz – Karte

Das biz bietet Beratung, Kontakte, Materialien, Referent*innen, Unterrichtseinheiten, Vernetzung und Service für Lehrkräfte zur Unterrichtsgesaltung in allen Schulstufen an.
Schüler*innen können bei uns recherchieren, sich treffen und Impulse für ihre Arbeit bekommen.

Wir nehmen häufig am Format "Markt der Möglichkeiten" teil, bei dem Lehrer*innen die Möglichkeit haben, unser Bildungsangebot kennen zu lernen. Wir stehen als Expert*innen für den FREI DAY im Bereich Cradle to Cradle und Kreislaufwirtschaft zur Verfügung, entwerfen Bildungsmaterialien und bieten Workshopformate auch für den Schulkontext an.

Wir stellen via Web Ideen, Anregungen, Projektvorlagen, Projektformate und hilfreichen Content zur Verfügung. Begleitet von flankierender Beratung, Vermittlung kostenloser gebrauchter Hardware aus Unternehmen und noch viel mehr. – Niedrigschwellig, skalierbar, flächendeckend, webbasiert und kostenlos, damit alle etwas
davon haben – und nicht nur die, die es sich leisten können.

Mit dem Materialset »Die Zukunftsreise« bieten wir Schüler:innen und ihren Begleiter:innen ein direkt nutzbares Materialset zur Vermittlung von Zukunftsdenken und zur Vorbereitung auf (Arbeits-) Welten von morgen. Aufbauend auf Visionen, Werten, Interessen und Potentialen gestalten sie fiktive Berufe der Zukunft und erarbeiten eine eigene Kampagne für die Zukunft, ihre #MissionUtopia.

edcosystems unterstützt FREI DAY Schulen beim Aufbau aktiver Bildungs-Ökosysteme. Über unsere digitale Plattform Atlas.Schule können Schüler*innen deutschlandweit Partnerorganisationen für ihre Projekte finden. Unser Lernraumradar gibt Schulentwicklungsteams handlungsorientiertes Feedback für die Aktivierung ihres Bildungs-Ökosystems. In Workshops entwickeln wir mit Schulen Prozesse für strategische Partnerschaften in ihrer Bildungslandschaft.

Als entwicklungspolitisches Landesnetzwerk leisten wir gemeinwohlorientiert mit Bildungs-, Informations- und Netzwerkarbeit einen Beitrag und verstehen uns als Schnittstelle zwischen Zivilgesellschaft, Bildungseinrichtungen und Politik. Ziel des Globalen Lernens ist es, dass die Menschen lernen, mit Unsicherheiten umzugehen, die aufgrund der Komplexität der Globalisierungsprozesse entstehen.

fragFINN unterstützt mit Expertise im Kontext Informationsbeschaffung und -bewertung im Netz sowie zu medienpädagogischen Fragestellungen. Wir geben gerne Tipps zur vielfältigen Kinderseitenlandschaft, die für die Recherche vieler Themen nützlich sein können.

Wir tragen die Idee des FREI DAY in unsere Partnerschulen und versuchen die Entscheidungsträger*innen in den Schulen von einer Umsetzung zu überzeugen. Wir sehen im FREI DAY ein tolles Konzept und großartiges Netzwerk um unsere Bildungsarbeit nachhaltig wirken zu lassen. Wir nutzen unsere Kanäle und Netzwerke um das Konzept in unserem Hauptwirkungsraum, den neuen Bundesländern, bekannt zu machen.

Als außerschulischer Lernort mit seiner einzigartigen Ausstellungen sowie jahrelanger Erfahrung in der Bildung für nachhaltige Entwicklung kann das Klimahaus wertvolle Impulse für FREI DAY Schulen geben. Als Allianzmitglied vernetzen wir den FREI DAY mit weiteren außerschulischen Akteuren und bieten gemeinsame Veranstaltungen für Lehrende an, um die Einführung in der Schule zu erleichtern.

Unsere mehr als 15.000 Mitglieder in ganz Deutschland tragen die Botschaft des FREI DAY gerne in Schulen, Lehrerzimmer und Elternversammlungen, um andere für die Teilnahme an diesem sinnvollen Projekt zu begeistern. Außerdem steht unser Netzwerk an Expert*innen den Schüler*innen am FREI DAY für Feedback und Impulse zur Verfügung.

Wir beraten interessierte Schüler*innen und Lehrkräfte, die ein Reparaturangebot an ihrer Schule etablieren möchten, und vernetzen bei Bedarf mit bereits existierenden Projekten. Es sind unterschiedlichste Formate denkbar - wir helfen dabei, das für die jeweilige Schule und Jahrgangsstufe geeignete zu identifizieren und die Umsetzung zu begleiten.

Wir bieten Schülerfirmen Vernetzung und Austausch durch Online-Meetings, Workshops und eine jährliche Klausurtagung, sowie direkten Kontakt zu Projektpartnern in Kenia, transparente Weiterleitung der Spenden inklusive Rechenschaftsberichten. Wir gewährleisten Projektmanagement und -evaluation und organisieren Besuche der kenianischen Partner und Projektreisen der Schüler nach Kenia.

Peer-Leader-International e.V. stellt eigenes Material (Workshops, Lesungen etc) zur Verfügung, das junge Menschen entweder für ihre eigenen Projekte oder als Moderator:innen verwenden können, um andere junge Menschen zu motivieren, sich mit Themen rund um die SDGs auseinanderzusetzen. Auf Anforderung können Peers des Vereins gebucht werden, um die Peers zu unterstützen.

Im FREI Day entwickelte Lernmaterialien können von Schüler*innen oder Lehrkräften auf serlo.org veröffentlicht werden. So profitieren nicht nur die an der Entwicklung beteiligten Schüler:innen von der Arbeit, sondern auch alle Nutzer*innen der Lernplattform serlo.org.

Wir informieren unsere Mitglieder und Follower über den FREI DAY und die (Online-) Fortbildungs- und Vernetzungsangebote, die es dazu gibt. Wir organisieren Onboardings speziell für "Teachers", die sich für den FREI DAY interessieren und ihn an ihren Schulen etablieren möchten. Wir informieren über den FREI DAY auf eigenen Online- und Präsenzfortbildungen zu BNE2030.

Das Ziel ist, den Lernenden komplexes Denken, Perspektivwechsel, Kooperation und Ko-Kreation für ihre FREI DAY Projekte an die Hand zu geben. Dabei lernen sie, über Film-Storytelling ihre Themen effektiver zu entwickeln und zu verbreiten.

Beratung/Begleitung von FREI DAY Schulen
Bereitstellung von Materialien zum Globalen Lernen
ggf. Konzeption von Selbstlernmaterial
Qualifizierung von (außer-)schul. Multiplikator*innen/ Lern-/Prozessbegleiter*innen
Vernetzung (außerschul. Lernpartner*innen)
Einbezug in die Lehramtsausbildung (BiWi)
Information (Entscheidungsträger_innen in Verwaltung, Hochschule, Politik)
Ö-arbeit